Foto-Galerie – Zeit zum Erinnern – Eröffnung in der Alten Predigthalle, 11.10.2015

Noch ist es still in der Alten Predigthalle:
Foto-Impressionen kurz vor der feierlichen Eröffnung der Ausstellung.
Fotos: © Martina Szymanski

Werbeanzeigen

Abladen und Aufbau von „Zeit zum Erinnern“ in Wolfsburg

Zeit_zum_erinnern_Aufbau_Wolfsburg_14

Das Fenster und alle Fotos in der Galerie: © Corinna und Julia Luedtke

Auf den Tag haben wir alle lange gewartet.  Alle Elemente der verschiedenen Ebenen der Ausstellung finden in Wolfsburg zum ersten Mal zusammen. Auch wenn wir die Konzeption kennen und auch die Materialien zum Großteil bereits gesehen haben, wird es nun doch wirklich spannend. Aber erst einmal heißt es: Alles raus aus dem LKW und PKW und dann rein ins Rathaus. Benjamin und Manuel schleppen schwer, das Fensterelement passt auf den Millimeter genau durch die breite Tür des Rathauses. Gutes Augenmaß :).
Julia und ich machen uns an die „leichteren“ Aufgaben, zum Beispiel das Anbringen der Informationstafeln. Wer glaubt,  dass das einfach ist, der irrt :).
Nach anstrengenden Stunden ist alles in der Bürgerhalle und der Aufbau kann beginnen.
Wir freuen uns.

Es grüßt
Corinna


Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Diese Postkarte aus dem Ersten Weltkrieg dient in einer vergrößerten Version als Ausblick aus dem Fenster. Beitragsfotos: Benjamin Ehrenberger

Benjamin und Manuel sind fleißig am Werkeln. Ein kleiner Ausblick auf das, was euch in der Ausstellung erwartet: Der Handwagen ist aus der Zeit des Ersten Weltkriegs. Er wurde von einer Familie aus Niedersachsen zur Flucht eingesetzt. Im Zweiten Weltkrieg dienter er derselben Familie erneut zur Flucht. Was für eine Geschichte! In der Ausstellung bekommt der Karren seinen Platz im Bereich „Der Karren„. In dieser Station geht es um die Verwendung des Karrens im Ersten Weltkrieg „Vom Babykarren zum Leichenkarren„.
Die letzten Fotos zeigen eine in Anlehnung an einen Schützengraben gebaute Konstruktion, die im Bereich „Der Graben“ aufgebaut wird.
Wir alle sind schon sehr gespannt auf den Moment, wenn in der Ausstellung alles zusammengeführt wird: Die Stellwände, die Informationstafeln, der Videofilm, die Audioinstallation und die gesamte Rauminstallation mit allen Objekten und den vielen Naturmaterialien, unter anderem werden auch die Birkenstämme zu sehen sein.
Es grüßt
Corinna

Es geht zur Sache

Zugegebenermaßen sieht das doch gar nicht so wild aus. Ein Paket, etwas breiter als die Bank im Hintergrund und nur unwesentlich tiefer, von der Höhe ganz zu schweigen. Geliefert auf einer Palette, muss das Frachtstück wohl doch etwas schwerer sein.
Bei dem Inhalt handelt es sich um einen Bodenbelag, der unserer Ausstellung als „Grund und Boden“ dient. Dieser Boden ist mächtig schwer, denn er muss auch eine Menge aushalten.

IMG-20150623-WA0003

IMG-20150624-WA0014

Nun geht es richtig los, das Holz wird geliefert . Wofür? Schaut selbst, was aus den vielen Holzlatten und Holzplatten entsteht.

IMG-20150624-WA0012
IMG-20150624-WA0013

IMG-20150624-WA0015

IMG-20150624-WA0020

Sengende Hitze unter dem Dach des Gewächshauses

IMG-20150624-WA0016
IMG-20150624-WA0017
IMG-20150624-WA0018

IMG-20150624-WA0019

Manuel am Werken im Gewächshaus der schönen Gärtnerei Blattschmuck in Kulpin

IMG-20150624-WA0022

Hier ist Benjamin am Wirken.

IMG-20150624-WA0021

Manuel arbeitet sich mit dem Akkubohrer ein Stück den Ziel entgegen.

IMG-20150625-WA0007

Fertig gebaut ist das Element für den Bereich „Am Fenster“

IMG-20150625-WA0009

Warum der Bogen auf der Rückseite des Fensters zu sehen ist? Abwarten, Überraschung.

IMG-20150625-WA0010

Ein altes Fenster aus der Zeit des Ersten Weltkriegs

IMG-20150625-WA0008

IMG-20150625-WA0011

So sieht das Fenster in der Ausstellung aus. Kompliment an Benjamin und Manuel. Eines der vielen Elemente ist fertig. Vielen Dank an die Gärtnerei Blattschmuck für die großartige Unterstützung.

Naturentnahmen

Schon gegen Ende des letzten Jahres machten Manuel und Benjamin sich auf den Weg in die Natur, um erste Materialien für die Ausstellung zu sammeln. Ohne Manuels schmucken Oldtimer wäre es schwierig geworden.

IMG-20150411-WA0005

Manuel auf seinem Trecker, © Benjamin Ehrenberger

Manuel und Benjamin auf dem Weg durch die Natur, © Benjamin Ehrenberger